• siegerHZ 2017
  • itFitness4
  • trikots

SchulzDas Fanprojekt Bochum durfte sich gestern über hohen Besuch durch den SPD Kanzlerkandidaten Martin Schulz freuen. In den Räumlichkeiten des Fanprojektes in der Feldsieper Straße informierte sich der Präsident des europäischen Parlamentes a.D. zunächst über die aktuellen Entwicklungen der sozialpädagogischen Fanarbeit. Im Anschluss diskutierte er mit den Mitarbeiter*innen des Fanprojektes sowie den Trägervertretern des Jugendamtes der Stadt Bochum und der Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Ruhr-Mitte über das vielfältige Angebot des Fanprojektes sowie die Chancen von aufsuchender Jugendsozialarbeit.

 

Direkt im Anschluss wurden die Gespräche im Fantreff des Fanprojektes an der Blumenstraße mit jungen Fans des VfL Bochum 1848 fortgesetzt. Hierbei standen die konkreten Probleme und Lösungsmöglichkeiten der jungen Menschen im Mittelpunkt. Insbesondere die Radikalisierung der Gesellschaft und die Förderung des Demokratieverständnisses junger Menschen wurden thematisiert aber auch konkrete Probleme der Jugendlichen, wie die Angst vor dem Verlust der Arbeitsstelle aufgrund der Verlagerung der Produktion ins Ausland besprochen. Martin Schulz nahm sich hierbei viel Zeit um den Anliegen der Fans den notwendigen Raum zu geben.

Das Fanprojekt Bochum freut sich sehr über den Besuch und insbesondere über den Austausch junger Fans mit Martin Schulz. Gerade durch solche Veranstaltungen, wird das Demokratieverständnis junger Menschen aktiv gefördert, was einen elementaren Bestandteil von präventiver Jugendsozialarbeit darstellt. Gleichwohl zeigt es natürlich auch die enorme Wertschätzung des Bochumer Fanprojektes und des komplexen Aufgabenfeldes in dem sich Fanprojekte bewegen.

Wir hoffen auf eine Fortsetzung der Gespräche, welche bereits bei vorherigen Treffen in Bochum und Straßburg auf den Weg gebracht wurden.