• 01 header.sml
  • 05df7e4b-6a14-420d-e1c4-b46fcc7e9f7f
  • 120188af-2254-42ee-86c8-036e35c21da7

Die Idee zu „soccer meets learning“ des Fanprojekts Bochum beruht auf einem Konzept, das in England schon lange Praxis ist: In vielen Stadien der englischen „Premier League“ werden Räumlichkeiten für Lernzentren, die sogenannten „Study Support Centres“, zur Verfügung gestellt. In diesen Räumlichkeiten können junge Menschen unterschiedlichste Bildungsangebote und pädagogische Maßnahmen wahrnehmen. Dafür übernehmen die jeweiligen Vereine die Patenschaft und ermöglichen somit ein außerschulisches Lernen am besonderen Ort.
So entstand die Idee, auch in Bochum die Fußballbegeisterung als Lernmotivation zu nutzen und ein Projekt dieser Art umzusetzen.

Dies führte zum Konzept von soccer meets learning.

Lernen an außergewöhnlichen Orten.

Soccer meets Learning ist Teil des bundesweiten Netzwerks „Lernort Stadion“, das an zwölf Bundesliga-Standorten politische Bildung in Fußballstadien anbietet. Initiatorin von „Lernort Stadion“ ist die Robert Bosch Stiftung, die das Netzwerk seit 2010 gemeinsam mit der Bundesliga-Stiftung fördert. Als Partner zum neuen Thema Inklusion unterstützt die Aktion Mensch seit 2014 das Vorhaben inhaltlich und finanziell. Das Bochumer Lernzentrum ist zudem Gründungsmitglied im Lernort Stadion e.V.

Unser Programm richtet sich an alle Klassenstufen der Sekundarstufe I. Unser Augenmerk liegt hierbei auf den Förder-, Haupt-, Gesamt- und Gemeinschaftsschulen. Darüber hinaus bieten wir soccer meets learning auch für außerschulische Jugendgruppen und Jungendeinrichtungen an.